Willkommen bei der BMG!

Seit über 100 Jahren fördert die Berliner Mathematische Gesellschaft die Mathematik in Berlin. Mit allgemeinverständlichen Vorträgen, Publikationen und Veranstaltungen verbindet die BMG die mathematisch interessierte Öffentlichkeit. Die BMG ist ein gesellschaftlicher Treffpunkt für die Mathematiker an den Hochschulen, aus der Wirtschaft und den mathematisch interessierten Lehrkräften und Schülern.
Lernen Sie die BMG und ihre Aktivitäten kennen. In Berlin gibt es eine Vielfalt von mathematischen Angeboten. Informieren Sie sich auf der Webseite der BMG über aktuelle Termine, Beiträge und Veranstaltungen rund um die Mathematik.

Termine

 
Ab 1.11.: Registrierung für den Mathekalender
20. November und 4. Dezember: Themenworkshop „Mathematik entdecken“
 
Diese und viele weitere Veranstaltungen finden Sie hier.
 

Aktuell

 
Ein Gigant der Mathematik - Alexander Grothendieck gestorben
A. Grothendieck
Er galt als "Gigant der Mathematik", lebte aber als Eremit: Nun stirbt Alexander Grothendieck mit 86 Jahren. Der geborene Berliner ...
Mehr bei n-tv.
Er legte die Grundlagen für spektakuläre mathematische Beweise, wurde dafür gefeiert und zog sich plötzlich in die Einsamkeit zurück.
Mehr bei Spiegel Online.
Siehe auch Alexander Grothendieck bei Wikipedia
 
DPG-Medaille für Albrecht Beutelspacher
A. Beutelspacher
Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) verleiht ihre diesjährige Medaille für Naturwissenschaftliche Publizistik an Albrecht Beutelspacher, Professor für Mathematik und Direktor des Mathematikums in Gießen. Die DPG würdigt damit Prof. Beutelspachers „erfolgreiche und unermüdliche Vermittlung mathematischen Denkens an eine breite Öffentlichkeit“, hieß es zur Begründung.
 
Ingenieure brauchen Mathe vom Feinsten!
Gastbeitrag von R. Taschner
So viel Mathe braucht doch kein Ingenieur, schrieb ein Professor. Sein Kollege widerspricht: Ingenieure müssen den Stoff verstehen, nicht nur auswendig lernen.
Der vollständige Gastbeitrag bei der ZEIT ONLINE.
 
Studentenatlas Berlin von sueddeutsche.de
Studentenatlas Berlin
Die Süddeutsche Zeitung online und jetzt.de wollen den Einstieg ins Studentenleben erleichtern – mit einem Studentenatlas. Jede Woche wird eine andere Uni-Stadt vorgestellt. Diesmal gibt es Tipps zum Wohnen, Studieren, Arbeiten und Leben für Berlin.
Interaktive Karte bei sueddeutsche.de.
 
Drei neue Einstein Visiting Fellows in der Mathematik
Einstein Foundation
Von 2015 – 2017 werden drei international renommierte Mathematiker als Gastwissenschaftler in Berlin forschen. Ermöglicht wird das durch die Förderung der Einstein Stiftung Berlin im Rahmen des Einstein Visiting Fellows Programms:
Christopher Andrew Beattie, Virginia Polytechnic Institute:
Der Mathematiker wird gemeinsam mit seiner Arbeitsgruppe an der Technischen Universität Berlin (TU Berlin) mathematische Modelle für Verfahrenstechnik entwickeln.
Rahul Pandharipande, ETH Zürich:
Der Experte für Modulräume in Kurven in der algebraischen Geometrie wird künftig neben seiner Professur in Zürich auch an der Berlin Mathematical School forschen und lehren.
Bernd Sturmfels, University of California, Berkeley:
Der Mathematiker und Experte für nichtlineare Algebra wird sich an der TU Berlin mit algebraischer Geometrie, konvexer Geometrie und Kombinatorik befassen. Seine Forschungen haben einen vielfältigen Anwendungsbezug, so zum Beispiel in der Biologie.
Weitere Information in der Pressemeldung der Einstein Stiftung.
 
Diese und weitere Meldungen finden Sie hier.
 

Ständige Angebote

 
 
Extavium – Das wissenschaftliche Mitmachmuseum
Extavium Potsdam (ehemals Exploratorium)
Mit über 130 Exponaten und vielen Experimentierkursen lädt das Extavium (ehem. Exploratorium) kleine und große Forscher zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Welt der Wissenschaft ein! Mit zwei großzügigen Experimentierräumen und einem neu eingerichteten Küchenlabor macht das Forschen richtig Spaß!
 
Mathematische Schülergesellschaft Leonhard Euler
Mathematische Schülergesellschaft L. Euler
Die Mathematische Schülergesellschaft "Leonhard Euler" (MSG) ist eine außerunterrichtliche Einrichtung zur Förderung von mathematisch interessierten und begabten Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 7 bis 13.
In der MSG soll Freude an der Beschäftigung mit Mathematik geweckt und gefestigt werden; ihre Mitglieder erleben ein Stück lebendiger Mathematik und lernen, selbstständig im Rahmen ihrer Fähigkeiten mathematisch zu arbeiten. Darüber hinaus erhalten sie einen Eindruck von den Anwendungsmöglichkeiten der Mathematik.
 
Mehr ständige Angebote finden Sie hier